Kanu-Club Singen e.V.

Bodensee Kanu Marathon 2018

Wie die Jahre zuvor gab es über 200 Anmeldungen auf den Kanu Marathon des Bodensee Kanu Rings. Von Italien, Schweden und auch aus Ungarn reisten Teilnehmer an.

Bei schönstem Sonnenschein wurden am Freitagnachmittag Zelte aufgeschlagen, Wohnwagen aufgestellt und die Zimmer des Kanu Club Singens bezogen. Gegen Abend kam es ohne große Vorankündigungen zu einem starken Regenschauer, welcher die Zeltplätze und den Parkplatz unter Wasser setzte. Dies konnte die Stimmung der Gäste nicht trüben.

In Zelten und dem gemütlichen Kanustübchen konnte das leckere Grillgut und das ein oder andere Bierchen getrunken werden.

Bereits am Samstag morgen kurz vor 7 zog der Geruch von frischen Backwaren der Bäckerei Engelmann durch das Gelände. Kurz darauf folgte ein stärkendes Frühstücksbuffet. Pünktlich um 8 Uhr gab es die Fahrerbesprechung. Es wurde entschieden kein Probeschuss abzuschießen, da dies ein Jahr zuvor zu Frühstarts geführt hat. Neulinge bekamen den Tipp einfach den vorderen zu folgen „sie wissen den weg“ hieß es von Andreas Mattes.

Um 9 Uhr folgte der Startschuss und es ging in Richtung Reichenau. Bis zur Reichenau war es kein leichtes Unterfangen, es gab kaum Wind und es wurde immer schwüler. Kaum durch den Burggraben auf die andere Seite der Reichenau gepaddelt kam eine frische Brise auf, was zusätzliche Motivation gab.

Nach der Reichenau trennte sich das Fahrerfeld in die Halb- und Vollmarathon Teilnehmer.

Der erste Halbmarathon Teilnehmer, Henning Müller vom KG Stuttgart war schon nach 1:38:51 wieder in Iznang. Einen neuen Streckenrekord stellte Andreas Heilinger vom ECST Raunheim auf, er fuhr den Marathon in 3:14:32.

Dieses Jahr stellte der Kanu Club Singen die jüngsten (Leon Nilson und Torben Schwarz – beide 13 Jahre) und den ältesten Teilnehmer (Karl Johler, 84 Jahre).

Insgesamt gab es 222 Teilnehmer und 175 Boote.

Besonders positiv für unseren Verein zu erwähnen ist, dass aus unserem Jugendtraining 4 Teilnehmer mitpaddelten.
Janik Thelen, 1er Kajak, 68. Platz (Bootsklasse K1 Herren), 2:55:03
Torben Schwarz, 2er Kajak, 15. Platz (Bootsklasse K2),3:05:42
Leon Nilson & Christian Brügel, 2er Kajak, 16. Platz (Bootsklasse K2), 3:10:13

Am Samstag Nachmittag und den ganzen Sonntag konnten auf dem Gelände des KC Singen Boote, Paddel und Ausrüstung probiert werden. Aussteller in diesem Jahr: MiSchaKu & das Lettmann Team, weitz - Zacki Surf & Sport, Schreinerei & Kanubau Stefan Krauß, Zastera, Paddelprofi & das Tahe Team. Die Preise für die Gewinner wurden von den Ausstellern gesponsert. Unter anderem gab es ein Lettmann Paddel, ein Canadier Holz Paddel und andere Überraschungen.

Mit guter Laune, Geselligkeit, Essen und Trinken endete die Festlichkeit des Marathons.

Wir bedanken uns für die fleißigen Helfer im Verein, welche teilweise weit über ihre Pflichtstunden hinaus gearbeitet haben. Auch den Firmen welche uns mit Essen, Trinken und Equipment geholfen haben sei Dank ausgesprochen. Die Organisation für den KCS trug dieses Jahr Jörg Simmler, der alles bravourös gemeistert hat.

Bericht: Daniel & Iris
Bilder: Daniel, Andreas

 


Massenstart


Halbmarathon Teilnehmer


Marathon Teilnehmer


KCS Jugend, erster Halbmarathon